Rotes Kreuz verschiebt Kreisversammlung auf Juli

    Aufgrund der Corona-Krise und den damit verbundenen Einschränkungen des öffentlichen Lebens verschiebt der Kreisverband Traunstein des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) seine für das Frühjahr geplante Kreisversammlung mit Neuwahlen der Kreisvorstandschaft um rund vier Monate. Statt wie bislang geplant am 12. März wird die Veranstaltung nun am 24. Juli stattfinden. Das gaben der BRK-Kreisvorsitzende Konrad Schupfner und Kreisgeschäftsführer Andreas Richter in einer Mitteilung bekannt. Statt einer „hybriden“ Mitgliederversammlung, an der ein Großteil der Wahlberechtigten nur online hätte teilnehmen können, soll die Kreisversammlung im Juli nach Möglichkeit wieder als Präsenzveranstaltung in einer geeigneten Räumlichkeit und unter Beachtung der bis dahin noch aktuellen Hygienevorschriften durchgeführt werden.

    Alle Nachrichten